Achtsamkeit

Auch eine Umstellung muss gelernt werden

Diese Woche geht es um ACHTSAMKEIT beim Essen und bei der Lebensgestaltung.
Um auf einen gesunden Lebensstil umzustellen, braucht es am Anfang Aufmerksamkeit und Bewusstsein, unsere Gewohnheiten umzustellen. Nach einer Weile wird es für Euch selbstverständlich sein, auf gesunde Speisen zurückzugreifen oder Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Das Wichtigste ist eine positive Einstellung. Denn der neue Lebensstil bedeutet keinen Verzicht, es ist ein enormer Gewinn für Euch! Ihr werdet mehr Geschmack wahrnehmen, mehr Vitalität und Leistung haben und sogar vielen Krankheiten vorbeugen können. Es ist sogar die beste Möglichkeit Euer Immunsystem zu stärken.

Haben wir immer Hunger, oder…?

Dabei ist es auch wichtig zu verstehen, warum wir eigentlich ohne Hunger zum Essen greifen. Der Mensch hat einen unbewussten Urinstinkt, Hungerphasen zu vermeiden. Wer kennt das nicht: vor dem Spaziergang für sich oder für die Kinder Riegel oder Kekse in die Tasche stecken, um nur für den „Notfall“ etwas parat zu haben. Dabei kommt der Körper normalerweise mit ganz wenig Nahrung aus.

Man muss nur einige Male die heilende Wirkung vom Fasten erleben, dann weiß man, dass ein paar Stunden ohne Essen einem unglaublich guttun! Es lohnt sich die Erfahrung zu machen, beispielsweise auf das Abendessen mal zu verzichten. Mit ständigem Nachschub in den Magen hat der Körper keine Chance auf Erholungsphasen und damit sich selbst zu regenerieren. Dieses wichtige Thema werden wir später noch ausführlich behandeln.

Kalorien sind nicht gleich Kalorien

Ich habe im Vortrag auch über Kalorien erzählt: sie verhalten sich unterschiedlich. Daher macht es wenig Sinn Kalorien streng zu zählen und einen genauen Kalorienbedarf zu berechnen. Zum Beispiel: die leeren Kalorien von Zucker werden gänzlich in die Fettpolster eingebaut. Nüsse haben sehr viele Kalorien allerdings nützliche Inhaltstoffe, die von unserem Körper dankend angenommen und verwertet werden und uns sogar beim Abnehmen unterstützen!

Zu diesem Thema empfehle ich Euch unbedingt den Film „Voll verzuckert“ anzuschauen.

Für einen kurzen Ausschnitt könnt ihr auf diesen YouTube Link klicken:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Film geht es um einen Selbstexperiment des australischen Autors. Er nimmt ein Monat lang die gleichen Kalorien zu sich, allerdings anstelle von Eiweiß, Fett und Ballaststoffen nun vor allem schnell resorbierbare Kohlenhydrate – mit verheerendem Ergebnis…

Um es vorwegzusagen: es kommt vor allem nicht auf die Menge Eurer Speisen und nicht auf die Anzahl der Kalorien an. Ausschlaggebend sind vielmehr die Auswahl und die Qualität Eurer Nahrung, bzw. wann Ihr  diese zu Euch nehmt!

Man kann also seine Mahlzeiten ruhig genießen, ohne dabei groß auf die Menge zu achten. Auf dieser Weise ist es sogar möglich abzunehmen oder das Idealgewicht zu halten!

Jetz geht es ans Eingemachte: unsere Wochenaufgaben!

Unter folgendem Link erreicht Ihr unsere Programmpunkte für die aktuelle Woche. Versucht bitte wirklich bei jedem Thema mitzumachen – Anfang nächster Woche könnt Ihr für die erfüllten Aufgaben im Rahmen der Erfolgsmessung wertvolle Punkte sammeln.

Sidebar
Shop
Favoriten
0 items Warenkorb
Mein Konto