Wochenaufgaben Woche 1

In der ersten Woche fangen wir gleich mit intermittierendem Fasten sowie mit regelmäßiger Bewegung an.
Mit diesen Maßnahmen werdet Ihr rasch positive Effekte spüren!

Deine Wochenaufgaben zu unseren aktuellen Themen:

  1. Starte mit der Fasten-Challenge in der Health Coach App! Du kannst dein Ziel selbst einstellen.
    Ich empfehle dir mit 12 Stunden anzufangen – mit einem möglichst frühen Abendessen – und dies langsam zu steigern.
  2. Sammle in der Health Coach App Punkte – check dafür jeden Tag deine Gesundheit mit der App. Die Sticker für März werden Dir Extra-Punkte für die Challenge bringen!
  3. Nimm ab sofort keine Zwischenmahlzeiten oder Snacks zu dir! Obst und gesundes Dessert sollten gleich den Hauptmahlzeiten anschließen.
  4. Achte auf die Qualität deiner Mahlzeiten! Versorge dich während der Essenszeit mit den gesunden Vitalstoffen, die dein Körper jeden Tag braucht: mit hochwertigem Eiweiß vor allem aus pflanzlicher Quelle, Ballaststoffen, gesunden Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen.
  5. Gewöhn dir an zu jeder der zwei oder drei Mahlzeiten am Tag Gemüse und / oder Obst zu essen.
  6. Trink ausreichend Flüssigkeit von ca. 2-3 L / Tag. Nimm keine gesüßten Getränke zu dir, Wasser und ungesüßter Tee sind die besten Alternativen.
  7. Führ jeden Tag eine Art Bewegung in deinen Alltag ein. Fang damit an jeden einzelnen Tag irgendwas zu tun! An vollen und nicht so energiegeladanen Tagen zumindest etwas Yoga, Chi Gong, Spazieren oder Treppen steigen.
  8. Kombiniere möglichst viele Bewegungsarten – mal walken oder laufen, dann Muskeltraining kombiniert mit entspannenden Pilates Einheiten…
  9. Fang mit Outdoor Training an, von Walken und schnellem Spazieren immer mehr in Richtung Laufen oder Nordic Walking – 2-3-mal die Woche.
    Lege deine Lieblingsroute fest!

Teamaufgabe der Woche

Einigt Euch in Eurem Team auf EIN Rezept, das ihr als leichtes Abendessen am frühen Abend für die Fastenzeit empfehlen würdet.
Schickt das Rezept samt Foto bis Montag, 14. März per Mail an mich.

Die meisten Punkte erhalten die Teams, die ein Abendrezept wählen, das:
– wenig Kohlenhydrate enthält
– bekömmlich ist, also vom Körper nicht lange verdaut werden muss
– viele nötige essentielle Vitalstoffe enthält
– eine kleine leichte Mahlzeit darstellt und
– einfach in der Zubereitung ist.

Bei der Beurteilung zählt nicht die Qualität des Fotos oder der Inszenierung, sondern die Erfüllung der Aufgabenstellung! Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.