Flaumige Topfenknödel

Mit hohem Topfenanteil und wenig Dinkelgries schmecken diese Topfenknödel luftig locker und verführerisch. Nur wenige hochwertige Zutaten sind nötig und das Rezept ist natürlich zuckerfrei!
Topfenknödel ohne Zucker

Meine Tipps

 

Wir mögen die Topfenknödel mit viel Topfen, Eiern und weniger Dinkelgries. Daher kann es vorkommen, dass die Knödel nicht perfekt rund und fest werden, können flach geraten oder lustige Formen hergeben. Dafür schmecken sie aber schön flaumig!
Wenn du schöne feste Knödel haben möchtest, erhöhe die Menge an Dinkelgries auf ca. 300 – 350g.

Die Menge an 1 Kg ist ziemlich viel, wir mögen aber, wenn etwas für den nächsten Tag als kleines Dessert überbleibt. Du kannst natürlich auch nur die Hälfte an Menge zubereiten, wenn die Knödel keine Hauptspeise nach einer Suppe, sondern als Dessert serviert werden sollen.

Auf dem Teller kannst du die fertigen Knödel dann folgendermaßen süßen, anrichten oder dekorieren:
– einen Becher Sauerrahm mit Sukrin Pluss verrühren und deine Knödel mit einer angenehm süßen Sauerrahmtopping versehen (das ist meine Lieblingsversion)
– deine Knödel einfach mit BioSüße Powder süßen
– die Knödel mit Beeren, aufgeschnittenen Früchten, Mandelblättchen und Minzblättern dekorieren und dann mit BioSüße Powder bestreuen (wie meine Kinder). Du kannst die Mandelblättchen vorher auch mit den Semmelbröseln mit anrösten.

Zutaten für 4 große Portionen

1 Kg Topfen / Quark
6 Eier Größe L
ca. 230g Dinkelgries
Prise Salz

Salzwasser
Rapsöl
ca. 200g Semmelbrösel (Vollkorn oder glutenfrei)

Zum Süßen, Anrichten, Dekorieren (siehe Tipps):
1 Becher Sauerrahm mit Sukrin Pluss (Erythrit-Stevia Mischung)
BioSüße Powder (Bio Erythrit Puder)
ev. Beeren, Früchte, Mandelblättchen, Minzblätter…

Zubereitung

Topfen, Eier, Dinkelgries und Salz in einer Schüssel gründlich zusammenrühren.

Die Mischung für mehrere Stunden im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort ruhen lassen, damit der Dinkelgries sich vollsaugen und das Volumen sich erhöhen kann.

In einem großen und weiten Topf (oder in zwei Töpfen) Wasser mit Salz aufkochen. Aus dem Topfengemisch mit nassen Händen kleine Knödel formen und ins kochende Salzwasser geben.

Abgedeckt bei geringer Hitze für mindestens 5 Minuten köcheln lassen. Einen Knödel durchschneiden und probieren, ob er bereits durch ist, sonst noch einige Minuten weiterköcheln.

Inzwischen Öl erhitzen und die Semmelbrösel anrösten, ständig umrühren, damit sie nicht anbrennen.

Die fertigen Knödel abseihen und zu den Semmelbröseln geben, von allen Seiten mit den Bröseln bedecken.

Frisch servieren: mit süßem Sauerrahm, mit BioSüße Powder und / oder mit Beeren, Früchten, Mandelblättchen, Minze… Meine Vorschläge findest du oben bei den Tipps.

Katalin

Ich bin Vortragende, Bloggerin, Produktentwicklerin und Expertin in Ernährungsfragen mit dem Schwerpunkt Zucker. Mein Ziel ist es mit meinen Beiträgen, Rezepten und Produkten Dir auf dem Weg in ein gesundes Leben zu helfen!

Neueste Rezepte

Folge mir

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.