Leichte Fisch-Risotto

Dieses Risotto werden auch diejenige lieben, die keinen Fisch mögen – auch Kinder. Die Zubereitung gelingt einfach, die wertvollen Zutaten mit vielen Ballaststoffen sind eine Wohltat für den Körper.

Unser Tipp

Dieses Gericht ist auch gut für eine Zubereitung im Vorhinein geeignet. Du kannst viel Risotto kochen, portionsweise einfrieren und dann im Kühlschrank über die Nacht auftauen lassen. Zu Mittag eure Portion einfach in einem Topf erwärmen. Gib in dem Fall den geriebenen Käse erst beim Aufwärmen hinzu.

Kauf Fisch nur aus nachhaltigem Fischfang. Es sind auch tiefgekühlte Filetblöcke in Ordnung, du schneidest den Fisch sowieso in kleine Stücke.
Du kannst dein Risotto auch mit Quinoa und mit verschiedenen Gemüsesorten aufwerten (Brokkoli, Karfiol, Paprika, kleine Tomaten, Fisolen oder Erbsen).

Anstelle von Reis kannst du auch vorgegarten Dinkel (erhältlich unter dem Namen Dinkel wie Reis) nehmen, achte auf die Herkunft.

Mit immer anderen Kräutern kannst du verschiedene Varianten ausprobieren.

Serviere zum Risotto Avocado-Scheiben gewürzt mit Salz und Pfeffer sowie einen großen Salat!

Zutaten

Für 4 Personen

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Raps-, Oliven-, oder Kokosöl
ca. 200g Vollkornreis
ca. 60g Goldhirse
ca. 40g Buchweizen
ca. 600ml Gemüsebrühe
ca. 600g Tiefkühl-Fischfilet (Dorsch, Scholle oder Lachs)
Dill
Salz, Kräutersalz, Pfeffer
Suppengewürz (ohne Zucker)
verschiedene Kräuter (darunter Thymian) oder eine Kräutermischung ohne Zusätze
Kurkuma
geriebener Käse (Emmentaler, Gouda)
geriebener Parmesan
Frische Petersilie

Zubereitung

Fisch zur Hälfte auftauen lassen und salzen.

Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und im Öl anschwitzen. Der Topf sollte für Risottos geeignet sein, der nicht leicht anbrennt.

Reis, Hirse und Buchweizen kurz mit anrösten und mit der doppelten Menge Gemüsebrühe aufgießen. Auf geringer Hitze mit Deckel ca. 10 Minuten köcheln.

Fischfilets mit Dill bestreuen, in kleine Stücke schneiden und zum Risotto geben. Mit Kräutern, Suppengewürz und Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 15-20 Minuten abgedeckt weiterköcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist.

Zum Schluss öfters umrühren, abschmecken und geriebenen Käse einrühren.

Mit geriebenem Parmesan und frisch gezupften Petersilienblättern servieren.

Unsere Produktempfehlungen

Diese Rezepte könnten dich interessieren

Rezeptkategorien

Meistgelesen

Nudelauflauf glutenfrei mit Thunfisch in weißer Soße
Hauptspeisen

Nudelauflauf mit Thunfisch in weißer Soße

Unsere Kinder lieben diese durch und durch gesunde Nudelkreation mit Kichererbsennudeln in weißer Soße. Alles ist enthalten, was unser Körper braucht, Eiweiße, Fette, Ballaststoffe, Mineralstoffe und mit einer Salatbeilage auch die frischen Vitamine. Glutenfrei und vegetarisch.

Weiterlesen
Fleischbällchen in Paprika
Hauptspeisen

Gefüllte Paprika mit Feta

Ein köstliches Mittagessen, das mit etwas Vorbereitung auch schnell gekocht werden kann. Ebenfalls für Gäste perfekt geeignet, da du es sehr dekorativ und vielseitig garnieren kannst. Bei einem mehrgängigen Menü kann ein gefüllter Paprika auch als Vorspeise serviert werden.

Weiterlesen
Spinatlasagne auf dem Teller mit Basilikum
Hauptspeisen

Leichte Spinatlasagne

Spinatlasagne ist eine leichte Variante, die aber auch Kinder mögen.
Gemüselasagne ist auch eine gute Wahl, Spinat hat sich bei uns aber eher bewährt.

Weiterlesen
Fischrisotto mit Kräutern und Kurkuma
Hauptspeisen

Leichte Fisch-Risotto

Dieses Risotto werden auch diejenige lieben, die keinen Fisch mögen – auch Kinder. Die Zubereitung gelingt einfach, die wertvollen Zutaten mit vielen Ballaststoffen sind eine Wohltat für den Körper.

Weiterlesen