Reisauflauf auf Waldbeersoße

Dieser Reisauflauf ist so fluffig und himmlisch leicht, dass man am besten zwei Bleche voll backt. Am nächsten Tag schmeckt er nämlich auch noch ausgezeichnet, entweder kalt oder wieder erwärmt.

Unser Tipp

Die angegebene Menge reicht für ein großes Blech.

Du kannst Risotto Reis, oder vollwertigeren Parboiled Reis nehmen (hier gelangt mit einem Verfahren ein Teil der Mineralstoffe in den Korn). Für Vollkornreis musst du mit mehr Kochzeit rechnen.
Du kannst einen kleinen Teil des Reises durch Goldhirse ergänzen, somit erhältst du wichtige Ballaststoffe dazu.

Wie immer, kombiniere ich hier auch gerne die Zuckeralternativen – geeignet sind sowohl für den Auflauf als auch für die Waldbeersoße eine Kombination an BioSüße, Sukrin Gold, Bio Kokosblütenzucker, etwas Birkenzucker und Fiber Sirup Clear.

Für eine laktosefreie Variante kannst du die Milch durch ungesüßten Soja- und Haferdrink ersetzen.

Wenn du magst, gib noch Zimt, Ingwer oder Kokosflocken hinzu, zum Schluß kannst du den Auflauf auch mit rohem und ungesüßtem Kakaopulver bestreuen.

Zutaten

1 l + 50 ml Milch
200 ml Wasser
ca. 190 g Biosüße oder ca. 150g Sukrin Gold
250 g Rundkornreis
5 mittelgroße Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Vanilleschote
Natürliches Vanillearoma
90 g Butter
wenig 4-Korn Brösel glutenfrei

Waldbeeren (tiefgekühlt)

Zubereitung

Milch, 100 g Biosüße (oder 80g Sukrin Gold) und Mark einer Vanilleschote mit 200 ml Wasser aufkochen, den Rundkornreis darin kochen.

Inzwischen die Eier trennen.
Die Eidotter mit Puddingpulver, mit ca. 50 g Biosüße (oder ca. 40g Sukrin Gold) und 50 ml Milch gut mit der Küchenmaschine zusammenrühren.

Eiweiß mit ca. 40 g Biosüße (ca. 30g Sukrin Gold) steif schlagen. Den gekochten Reis mit der Butter vermischen und ein wenig auskühlen lassen. Die Eigelb-Mischung und dann den Eiweiß-Schaum vorsichtig unterheben.

Backform mit Butter ausfetten und mit wenig Semmelbrösel bestreuen. Den Reisauflauf im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 45 Minuten backen (Gabelprobe!). Nach etwas Auskühlen aufschneiden und auf der Waldbeersoße servieren.

Für die Waldbeersoße tiefgekühlte Waldbeeren aufkochen und nach Belieben mit Biosüße oder anderen Zuckeralternativen mischen.

Unsere Produktempfehlungen

Biosüße Gold

7,99

Enthält 10% MwSt.
400 g (2,00 / 100 g)
zzgl. Versand
In den Warenkorb

BioSüße Bio Erythrit

13,99

Enthält 20% MwSt.
800 g (1,75 / 100 g)
zzgl. Versand
In den Warenkorb

Diese Rezepte könnten dich interessieren

Rezeptkategorien

Meistgelesen

Käsespätzle mit Topfennocken
Hauptspeisen

Käsespätzle mit Topfennocken

Spätzle kann auch aus Topfen mit viel Eiweiß sowie mit Mandel- und wenig Dinkelmehl zubereitet werden. Mit viel Zwiebeln und Käse schmecken sie wie in der Hütte nach einer Bergwanderung.

Weiterlesen
Zucchini Grain mit Kartoffeln und Champignons
Hauptspeisen

Kartoffel-Zucchini Gratin

Ein köstliches Gratin geeignet als Vor- oder Hauptspeise und als Beilage zu Fisch- Fleisch – oder vegetarischen Tofu-Gerichten.

Weiterlesen
Ein Veganer Tofusalat mit frischen Zutaten auf dem Teller.
Hauptspeisen

Sommersalat mit gebratenen Tofuwürfeln

Tofu passt immer und zu allem. Diese veganen Tofu-Würfel kannst du als Basisrezept verwenden für Reis, Quinoa, Kartoffeln, jede Art von Salat, Hülsenfrüchte oder auch zum Brot. Somit hast du deine gesunde pflanzliche Eiweißquelle für zahlreiche Gerichte!

Weiterlesen
Nussstrudel zuckerfrei
Brot und Gebäck

Nusszopf

Dieses Milchbrot mit Walnüssen backe ich, wenn Gäste vorbeikommen – aber eine große Portion, damit für uns auch reichlich überbleibt! Herrlich saftig, mit Dinkelmehl und natürlich ohne raffinierten Zucker.

Weiterlesen
Rezept Aprikosen Konfitüre zuckerfrei
Frühstück

Zuckerfreie Marillen-Konfitüre

Diese DIY Konfitüre ohne Zucker und mit frischen Marillen schmeckt herrlich frisch, süß und säuerlich zugleich. Ein Erlebnis auf dem Frühstückstisch oder als Füllung in Buchteln oder Kipferln!

Weiterlesen