Vollkorn Dinkel Kürbiskernsemmeln

Frische Dinkelsemmeln mit knusprigen Kürbiskernen zum Frühstück oder zur Jause sind ein Genuss. Du kannst sie vorbacken, einfrieren und frisch aufbacken.
Vollkorn Dinkel Kürbiskernsemmeln

Meine Tipps

Wenn du die Semmeln einfrieren möchtest, backe sie nicht fertig, nur hellbraun. Taue sie dann in der Nacht im Kühlschrank auf und back sie am nächsten Tag frisch fertig.

Ein Teil des Dinkelmehls kannst du durch eiweißreiche glutenfreie Mehle, wie zB. Sesammehl oder Leinsamenmehl aufwerten. Und natürlich kannst du auch andere Kerne, Samen oder wenig Brotgewürz zum Teig geben.

Zutaten für ca. 12 Semmeln:

500g Vollkorn Dinkelmehl fein
10g Salz
10g Backmalz
15g Butter Zimmertemperatur
15g frische Hefe
50g Kürbiskerne natur
330g lauwarmes Wasser

Kürbiskerne für die Dekoration

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer großen Schüssel gründlich für ca. 8 Minuten mit der Küchenmaschine zusammenkneten, zuerst langsam, dann intensiver. Die Teigkugel sollte sich vom Rand lösen.

Den Teig für ca. 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Ca. 80g Teigstücke auswiegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund formen.

Semmeln befeuchten und in Kürbiskernen wälzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen.

Die Semmeln vor dem Backen gut befeuchten und ein feuerfestes Gefäß mit kaltem Wasser in den Ofen stellen, damit das Gebäck bei heißem Dampf backen kann.

Im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad Umluft für ca. 16 Minuten goldbraun backen, dann auf einer Küchengitter auskühlen lassen.

Katalin

Ich bin Vortragende, Bloggerin, Produktentwicklerin und Expertin in Ernährungsfragen mit dem Schwerpunkt Zucker. Mein Ziel ist es mit meinen Beiträgen, Rezepten und Produkten Dir auf dem Weg in ein gesundes Leben zu helfen!

Neueste Rezepte

Folge mir

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.