Das bessere Nikolaus-Sackerl

Mit einigen kleinen Änderungen kann der Nikolaus die Stiefel von braven Kindern am 6. Dezember mit gesünderen und nachhaltigen Produkten befüllen. Hier findest du einige Tipps dafür.
Nikolaussackerl

Qualitative Schokolade

Die meisten Schokoladen, die du in Supermärkten findest, enthalten oft neben zu viel Zucker auch noch Inhaltsstoffe, die eher bedenklich sind: Farb- und Konservierungsstoffe, öfters auch Mineralöle. Außerdem beruht der Kakaoanbau in Entwicklungsländern oft auf Kinderarbeit und Niedrigstlöhne.
Wähle am besten Fair Trade Schokolade aus biologischem Anbau. Kauf lieber kleine Portionen, somit kannst du sichergehen, dass dein Kind sonst nach dem Verzehr eines Riesen-Nikolos nicht gleich mit Zuckerschock zu kämpfen hat.
Die beste Wahl ist natürlich eine Zartbitter Schokolade mit hohem Kakaoanteil, dafür müssen die Kleinen aber den Geschmack von Kakao mehr mögen als den von Zucker… Alles nur Gewohnheitssache. 🙂
Bio Fairtrade Zartbitter Schoko-Bischöfe gibt es zB. bei GEPA.

Meine andere Empfehlung wäre zuckerfreie Schokoladen zu kaufen, allerdings ebenfalls in kleinen Verpackungsgrößen. Diese werden meistens mit Zuckeralkoholen, wie Xylit (Birkenzucker) gesüßt und sie können in größeren Mengen abführend wirken. Die Zähne deines Kindes werden sich aber für deine Wahl auf jeden Fall bedanken!

Achte außerdem auf die Verpackungsart – die meisten Nikoläuse werden in Plastik oder Alufolie verpackt und schaden dadurch der Umwelt.
Der Rosengarten Bio Zartbitter Nikolaus wird zB. in Cellophan statt Aluminium verpackt.

Anstelle von viel Süßem alternative Snacks

Man findet zahlreiche gesunde Snacks, die Kinder sehr gern mögen und die Süßigkeiten vergessen lassen – in Bio Qualität:

  • Nussmischungen
  • Stundentenfutter
  • Hirsebällchen in verschiedenen Sorten
  • Pufulettis (Maisflips) in verschiedenen Sorten (ohne Palmöl)
  • Reis- oder Maiswaffeln in verschiedenen Sorten (Fair Trade)
  • Glutenfreie Kracker zB. von Alnavit mit Käse oder Nüssen
  • Xylit-Kaugummis (tun außerdem den Zähnen gut)
  • Popcorn mit wenig Salz

Mehr Früchte und Nüsse, weniger Süßes

Mandarinen, Orangen, Äpfel gehören unbedingt ins Sackerl. Daneben viele Nüsse, wie Walnüsse, Cashews, Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse sowie Pistazien.

Selbstgebackenes ist immer wertvoller als fertig gekauftes

Du kannst einfache Kekse, Muffins, kleine Küchlein oder Energiebällchen selber backen. In dem Fall weißt du ganz genau, was drinnen steckt. Auch selbst gemachte Pralinen aus Fair Trade Zartbitter Schokolade sind eine Option.

Deine eigenen Rezepte kannst du gesünder gestalten – Zucker reduzieren, durch Gewürze wie Kakao, Vanille, Zimt und Nelken sowie durch natürliche Zuckeralternativen ersetzen. Weniger Mehl oder anstelle von Weizenmehl gesunde Mehlalternativen, wie Mandel- oder Kokosmehl sowie gemahlene Nüsse verwenden.

Die Mini Nuss-Brownie Muffins eignen sich besonders gut für das Nikolaus-Sackerl.

 

Es muss nicht immer was zum Schlemmen sein

Neben den Köstlichkeiten freuen sich die Kleinen noch besonders auf kleine Geschenke.

Wähle Produkte, die im Papier oder gar nicht verpackt sind. Vermeide Plastikspielzeuge.
Einige Vorschläge dafür:

  • Kleine Bücher (Bilderbücher, Aufgaben oder zum Lesen)
  • Mini Notizbücher
  • Mini Ausmalbücher oder Ausmalbilder
  • Bleistifte und Buntstifte
  • Holzspielzeuge
  • Fair Trade Stoffspielzeuge
  • Schöne Steine
  • Kleine Kette oder Armband mit Naturmaterialien

 

Unser Nikolaus-Sackerl

Unser Nikolaus bringt heuer einen kleinen zuckerfreien Schokonikolaus mit Xylit gesüßt, eine Bio Zartbitter Nikolausfigur, viele verschiedene Nüsse, Studentenfutter, Bio Fair Trade Reiswaffeln mit Zartbitter Schokolade überzogen, glutenfreie Cracker, die Nuss-Brownie Muffins, Apfel und Mandarinen sowie kleine Bastelutensilien.

Ich wünsche euch leuchtende Kinderaugen und viel Freude mit den nachhaltigen und gesünderen Geschenken von einem umweltbewussten Nikolaus!

Neueste Beiträge

Folge mir

Newsletter-Anmeldung

Comments (2)

  • Daniela Reply

    Wo gibt es denn Xylit-Nikolos zu kaufen?
    Bei uns gibt es übrigens Bio-Lebkuchen (von Sonnentor) und ökologische Knete! 🙂 Und natürlich Obst und Nüsse und Rosinen … sogar verpackungsfrei eingekauft.
    Ist zwar anstrengender als einfach im Supermarkt ein paar herkömmliche Schoko-Nikolos mitzunehmen, aber das gute Gewissen ist auch was wert!

    28. November 2018 at 21:38
    • Kati Reply

      Danke für die super Tipps, es gab ein perfektes Nikolaus-Sackerl bei euch! Schön für die Kids + für die Umwelt! Xylit-Nikolos gibt es zum Beispiel bei Xucker.de – das nächste Mal wieder in einem Jahr!

      10. Dezember 2018 at 12:03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.