Knusprige Frühstücks-Granola

Eine ganz einfache und pfiffige Kombination kann dein Frühstück qualitativ und schmackhaft aufpeppen! Köstlich und knusprig schmeckt die glutenfreie Mischung an Haferflocken, Nüssen, Saaten und Getreidepops - auch Kindern, die diese Zutaten einzeln sonst ablehnen würden.
Frühstücks-Granola

Meine Tipps

Granola sind sehr variabel, setz einfach die Zutaten ein, die du zu Hause hast. Alle Sorten an Nüssen, Saaten, Kernen Haferflocken, Buchweizen, Getreidepops, Kokosflocken usw. sind möglich.
Mein Rezept beschreibt eine Basisvariante, probiere mehrere Zusammensetzungen aus, damit du zu deinem Liebling kommst!

Ich empfehle die Granola als Topping für dein Müsli, Naturjoghurt und deine Topfencreme oder einfach zum Knabbern. Ich kann es mir aber auch auf einem Salat gut vorstellen.

Du kannst die fertigen und abgekühlten Granola in gut verschließbaren Behältern oder Gläsern trocken lagern, sie halten ein-zwei Wochen.

Zutaten für 2 Gläser

35g Kokosfett
ca. 40g Haferflocken (glutenfrei)
ca. 80g Nüsse (Cashews, Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse…)
ca. 15g gepuffte Hirse- und Amaranth-Pops
ca. 10g Kokosflocken
ca. 20g Sonnenblumenkerne
ca. 15g Leinsamen
ca. 10g Sesam

Zubereitung

Kokosfett in einem Topf erwärmen.

Nüsse grob hacken und hinzufügen.

Alle Zutaten dazugeben und gut vermischen, kurz alles gemeinsam erhitzen.

Die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausbreiten, mit einem Löffel verteilen.

Bei ca. 170 Grad Umluft für 10 Minuten backen.

Auf dem Blech auskühlen lassen und in abschließbaren Behältern oder Gläsern lagern.

Katalin

Ich bin Vortragende, Bloggerin, Produktentwicklerin und Expertin in Ernährungsfragen mit dem Schwerpunkt Zucker. Mein Ziel ist es mit meinen Beiträgen, Rezepten und Produkten Dir auf dem Weg in ein gesundes Leben zu helfen!

Neueste Rezepte

Folge mir

Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.