Bewegung

Bewegung ist ein Wundermittel

Ideale Kombi

Ideal ist es mehrere Arten an sportlicher Betätigung zu kombinieren: intensives Ausdauertraining, danach Stretchen, Krafttraining mit Muskelaufbau sowie entspannende Pilates-, Yoga- oder Atemübungen mal zwischendurch. Aber sooft wie es nur geht, aus der Puste und zum Schwitzen kommen!

Wie anfangen?

Zum Beginn würde ich euch vorschlagen, mal das Auto durch das Fahrrad oder die eigenen Füße zu tauschen und flott zur Arbeit zu radeln oder zu laufen, Treppen anstelle vom Fahrstuhl zu nehmen und in den Pausen einen kurzen aber intensiven Spaziergang zu genießen. Am Wochenende statt Kino oder Shoppingtour eine Wanderung zu unternehmen oder Schwimmen zu gehen. Ihr werdet euch sofort viel wohler und energiereicher fühlen!
Auch kleine Schritte zählen auf dem Weg zu deiner Gesundheit!

Wenn Du dich dann bereit fühlst, kannst du mit kleinen Runden Laufen oder Gymnastikeinheiten anfangen. In der ersten Zeit war ich nur 15 – 20 Minuten auf einer 1-2 Km Strecke unterwegs, joggte und spazierte abwechselnd (2 Minuten laufen, 3 Minuten gehen, dann umgekehrt) und nach einigen Monaten musste ich nicht mehr mit dem Laufen aufhören. Mittlerweile kann ich ohne Probleme ca. eine Stunde durchlaufen. Du wirst merken, wie schnell du dich steigern kannst und wie viel Spaß Sport machen kann – vor allem mit schönen Laufrunden in der Natur.

Mit Gymnastik kannst du dich auch rasch entwickeln. Wenn du zu Hause wenig Motivation hast, kannst du an Kursen teilnehmen. Mir ist ein Fitnessprogramm zu Hause lieber, ich trainiere dann, wann ich Lust habe und kann zwischen verschiedenen Fitnesskursen wählen – je nach Laune und Leistungsfähigkeit.
Ich habe auch an meinem Befinden bemerkt – je intensiver meine Sporteinheit ausfällt, desto energiegeladener und gesünder fühle ich mich nachher.

Wundermittel

Bewegung hat zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen auf den Körper. Mit Sport trainieren wir unser Genom! Aerobes Training schaltet unsere Gene ein, die unsere Gesundheit und unsere Lebensspanne beeinflussen (Menschen mit aktivem Lebensstil leben viel länger und natürlich unbeschwerter).

Sport hat fünf erstaunliche wunderbare Wirkungen auf unseren Körper:
1. dämmt die Entzündungsbereitschaft im Organismus (die meisten Krankheiten unseres Jahrhunderts werden durch Entzündungen – meistens ernährungsbedingt – verursacht, Bewegung steuert entgegen)
2. verbessert die Insulinsensivität (unsere Zellen reagieren sensibler auf Insulin und verarbeiten dadurch Kohlenhydrate effektiver, die Wahrscheinlichkeit einer Folgekrankheit wie Diabetes sinkt)
3. wirkt positiv auf unseren Blutzucker (weniger Höhen und Tiefen, unser Blutzucker wird stabiler, keine Heißhungerattacken)
4. vergrößert das Erinnerungszentrum im Gehirn (verbessert die Verbindung zwischen Gehirnzellen)
5. lässt neue Hirnzellen entstehen (durch Erreichen eines bestimmten Gens lässt dieses neue Zellen wachsen, beugt so Hirnerkrankungen wie zB. Demenz vor).

Bewegung fördert also in jedem Bereich des Körpers die Gesundheit – ist die einfachste, kostengünstigste und effektivste Methode der Vorbeugung für jede Art an Krankheiten! Ich kann aber nicht genug betonen, dass Sport allein nicht ausreicht, eine gesunde Ernährung gehört auf jeden Fall dazu!

Entwicklung

Im Laufe der Menschheitsgeschichte waren wir immer in Bewegung. Erst seit sehr kurzer Zeit sind wir an einem Sessel und Tisch im Büro oder an ein Sofa vor dem Fernseher gebunden. Unsere Gene sind aber daran gewohnt, dass unser Körper unablässig anstrengende Herausforderungen meistern muss. Sie brauchen die körperliche Betätigung um uns gesund am Leben erhalten zu können.

Sport ist also nicht nur eine „nice to have“ Aktivität für eine gute Figur, sondern Voraussetzung für einen gesunden Körper!

Bewegung hat höchstwahrscheinlich auch dazu beigetragen, dass das Gehirn des Menschen im Vergleich zu anderen Tieren so groß und leistungsfähig geworden ist.
Im Gegensatz dazu haben alle, die sich körperlich nicht betätigen und Übergewicht entwickeln, ein erhöhtes Risiko Hirnkrankheiten wie zB. Demenz zu entwickeln.

Empfehlung

Auf jeden Fall regelmäßig ins Schwitzen kommen!
Ich empfehle euch dafür Laufen, Schwimmen, Radfahren, Wandern oder Walken. Bei Gymnastikübungen haben sich für mich Functional Training, Plyometrisches Training, Cardio Training oder Step Aerobic bewehrt. Tanz finde ich aber auch super, wenn es intensiv ist! Ihr könnt natürlich eure eigenen Lieblingstrainings und Sportarten finden – am besten mehrere und abwechselnd.

Ideal wäre es, diese Sportarten sechsmal die Woche und jeweils mindestens 20-30 Minuten lang auszuüben. Die Kombination von Ausdauer- und Muskeltraining ist wichtig.
Bleibt aber daneben dabei: Treppen steigen, Auto nur nehmen, wenn es unbedingt nötig ist und Spaziergänge unternehmen.
Vergesst nicht als Ausgleich auf genügend Schlaf und Entspannung.

Ihr könnt das Wunder der Heilkraft Bewegung selber erfahren, wenn ihr dranbleibt!

Hier kannst du nachlesen, wieso Bewegung allein nicht fürs Abnehmen ausreicht.

Über Katalin

Ich bin Expertin für gesunde Ernährung und teile gerne mein Wissen über einen gesunden Lebensstil. Meine selbst entwickelten Rezepte helfen Dir bei einer gesunden Ernährungsumstellung. Deine Katalin

Zur Übersicht

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.